Gesundheit

Apotheker warnen: Nicht jede Tablette mit Kerbe ist teilbar

0

Tablette mit Spalt: Die Kerbe allein sagt noch nichts darüber aus, ob eine Tablette wirklich teilbar ist. (Quelle: Andrea Warnecke/dpa)

Manche Tabletten lassen sich teilen – um dem Patienten das Schlucken zu erleichtern oder um Medikamente besser zu dosieren. Dafür haben solche Arzneimittel eine Kerbe.

Manchmal sind diese Kerben aber gar nicht zum Teilen gedacht, sondern Dekoration oder ein Unterscheidungsmerkmal. Solche Tabletten sollte man dann besser nicht teilen, warnt die “Apotheken Umschau” (Ausgabe A5/2019).

Nicht jede Tablette soll im Magen zersetzt werden

Denn manche Medikamente sind extra so konstruiert, dass sie ihre Wirkstoffe langsam oder zum Beispiel erst im Darm des Einnehmenden abgeben. Dieser Effekt würde durch die Teilung zerstört. Die Folge wäre eine eventuell gefährliche Überdosis – oder aber gar keine Wirkung des Medikaments, weil der Magensaft die Wirkstoffe zersetzt.

Ob sich eine Tablette gefahrlos halbieren lässt und welche Funktion die Kerbe hat, steht eventuell in der Packungsbeilage. Alternativ können Patienten ihren Arzt oder Apotheker fragen. Die Experten wissen im Zweifel auch, wie man ein Medikament am besten teilt und wie man große und unteilbare Arzneimittel trotzdem herunterbekommt.

Länder halten am Pool für das Mathe-Abi fest

Previous article

NSU-Gedenken in Köln: Neonazis drohen mit Mord und Terror

Next article

You may also like

Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Gesundheit