Gesundheit

So wird trockene Haut wieder samtweich – richtige Pflege

0

Trockene Haut: Im Winter ist die Haut besonders anfällig. (Quelle: STPP/imago)

Schuppige Stellen und Rötungen sind oft mit der passenden Pflege schnell wieder verschwunden. Welche Hausmittel helfen und bei welchen Symptomen Sie zum Arzt gehen sollten.

Foto-Serie mit 6 Bildern

Trockene Haut: Mögliche Ursachen

Die Haut ist das größte Organ unseres Körpers. Sie ist ganz unterschiedlichen Einflüssen ausgesetzt und wird manchmal schuppig oder gerötet. Die Haut kann dann jucken und ist zu trocken. Doch welche Einflüsse sind es, die unsere Haut austrocknen lassen?

Trockene Haut richtig pflegen

Generell benötig jede Haut eine Kombination aus Fett und Feuchtigkeit. Das passende Verhältnis unterscheidet sich je nach Hauttyp. Bei juckender Haut und einem Spannungsgefühl fehlt meist Feuchtigkeit. Dann sind Pflegeprodukte auf Basis einer Öl-in-Wasser-Emulsion ideal. Bei ihnen ist der Wasseranteil im Produkt hoch.

Außerdem sind feuchtigkeitsspendende Wirkstoffe wie Gylcerin, Harnstoff oder Hyaluronsäure enthalten. Sie sorgen dafür, dass die Haut die Feuchtigkeit besser speichern kann.

Tipps zur Wahl der richtigen Pflege bekommen Sie beim Dermatologen, in der Apotheke oder beim Kosmetiker. 

Eine andere Ursache trockener Haut ist ein Mangel an Fett. Sie erkennen ihn an schuppenden Stellen, kleinen Rissen und Entzündungen. Entsprechend fühlt sich die Haut rau an. Bei trockener Haut aufgrund von zu wenig Fett wird eine Wasser-in-Öl-Emulsion empfohlen. 

Trockene Haut: Zu intensives Waschen kann im Gesicht zu schuppigen Stellen führen. (Quelle: Patinyakorn Keawamorn / EyeEm/Getty Images)

Trockener Haut vorbeugen

Damit die Haut erst gar nicht so viel Feuchtigkeit verliert, sollten Sie lauwarm duschen und möglichst keine stark schäumenden Duschgels verwenden. Diese enthalten meist Tenside, die den natürlichen Säureschutzmantel der Haut angreifen und die Haut austrocknen. Besser sind pflegende Duschöle oder rückfettende Naturseifen. 

Die Tipps gegen trockene Haut im Überblick:

Trockene Haut mit Hausmitteln behandeln

Wenn Sie auf teure Pflegeprodukte aus der Apotheke oder der Drogerie verzichten möchten, dann können Sie auf einfache Hausmittel zurückgreifen. Sie können trockene Haut beispielsweise mit Olivenöl oder Quark behandeln.

Trockene Haut: Wann muss ich zum Arzt?

Manchmal reichen Hausmittel oder Pflegecremes bei trockenen Hautstellen nicht aus. Bei diesen Symptomen sollten Sie einen Arzt konsultieren:

Zeigen sich diese Symptome, können Hautkrankheiten die Ursache sein, die behandelt werden müssen.

Wichtig: Sprechen Sie ebenfalls mit einem Arzt, wenn Ihre Haut trocken ist, seit Sie ein neues Medikament einnehmen. 

Rückenschmerzen: Tricks, wie der Rücken nicht mehr zwickt

Previous article

Diese Lebensmittel können Heuschnupfen lindern

Next article

You may also like

Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Gesundheit